Unfallopfer schildert seine konkreten Erfahrungen mit beauftragtem Rechtsanwalt

(Selbst ist der Mann-dant)

Die mit dem Rechtsanwalt Christian Lattorf in Köln gemachten Erfahrungen mögen zukünftigen Unfallopfern eine Entscheidungshilfe sein, sich vertreten zu lassen, oder die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, wenn sich die Frage nach einer Rechtsvertretung in Sachen Schmerzensgeld und Abfindung stellt.

Ein ehemaliger Mandant gewährt dazu Einblicke in seinen zurückliegenden Fall. Der Vorgang wurde inhaltlich so neutral wie möglich zusammengefasst, um dem Leser die Freiheit zu belassen, zu einer eigenen Einschätzung zu gelangen und diese mit meiner Auffassung davon zu vergleichen. Meine Schilderung möge auch dazu beitragen, sich eine realistische Vorstellung von der praktischen Arbeitsweise einer gegnerischen Haftpflichtversicherung zu machen.

Damit einhergehend soll hier auch eine Problematik aufgezeigt werden, die darin gesehen wird, dass die Inanspruchnahme der Leistungen meines ehemaligen Rechtsanwalts durch mich als juristischer Laie mit einer erheblichen Rechtsunsicherheit einherging. Als Beispiel hierfür sei der sog. Dienstleistungsvertrag genannt, den ich vermutlich mit der unterschriebenen Erteilung von Vollmacht rechtlich eingegangen war. Dieser Dienstleistungsvertrag wurde mir nicht vorgelegt. Vor dem Hintergrund, dass Rechtsanwalts-Kanzleien auch als Rechtsform "GmbH" firmieren, stellt sich die Frage, was er zum Inhalt hat, ob er dem Rechtskreis des BGB angehört, dem HGB, oder vielleicht auch dem UCC, und wie dieser ohne meine Unterschrift Rechtskraft erlangen konnte. Auch konnte keine Klarheit in der überaus wichtigen Frage erlangt werden, auf welcher rechtlichen Grundlage die gegnerische, eindeutig leistungspflichtige Versicherung der Honorarforderung meines Rechtsanwalts nicht in voller Höhe nachgekommen ist.

Dies auch nach Abschluss des Vorgangs nicht zu wissen, trotz mehrfach gestellter Fragen, ist wenig befriedigend.

Fazit: Als rechtsunwissender Mandant - aus meiner Sicht der Normalfall - konnte ich eingangs gar nicht ermessen, in welche Situation man als Auftraggeber geraten würde, wenn das "nicht so läuft", was ich mir als unverschuldetes Unfallopfer an Abfindung erhofft hatte.

Aber lesen Sie selbst. Die Schilderung liegt als pdf-Dokument vor und kann per Download auch offline gelesen werden. Wenn Sie mit Firefox browsen und den Mauszeiger auf den Linkverweis halten, ohne gleich zu clicken, erscheint die Verlinkungsadresse überprüfbar unten links.

****************************************************************

Hier der anclickbare Link auf die Fallschilderung: Fallschilderung als PDF

Kontakt: lutzliebers@gmx.de

Datum der technischen Erst-Einstellung: 10.06.2015

****************************************************************

Disclaimer:

www.schiefs.com as well as www.liebers-dental.de have become private, non-commercial websites some time ago. There is no intended relation concerning the websites´ names and their present content. Rather is the original purpose of these websites obsolete due to the site-owner's effected retirement into private life.

Site-Owner:

Dipl.-Ing. (TU) Lutz Liebers, Mockauer Str. 26, [04357] Leipzig, Germany, non-domestic F.R.G. / german trust

Besucherzähler Test